ÖBFD-Sprecher*innen

Die ÖBFD-Trägersprecher*innen 2021/22 beim ersten Treffen in Berlin.
Die ÖBFD-Trägersprecher*innen 2021/22 beim ersten Treffen in Berlin.

Wer wir sind

Wir sind ÖBFDler*innen wie jede*r andere Freiwillige in diesem Bereich auch. Gewählt wurden wir innerhalb unseres jeweiligen Trägers, um die Interessen der ÖBFDler*innen zu vertreten. Mit unserem Engagement versuchen wir so, den ÖBFD voranzubringen und etwas zu erreichen, das allen Freiwilligen zugutekommt.

 

 

 

 

Unsere Zentralstellensprecher*innen

Bei der ÖBFD-Bundesdeligiertenkonferenz im November 2021 wurden drei Zentralstellensprecher*innen gewählt, die sich vor allem als Vermittler*innen verstehen zwischen Freiwilligen, Zentralstellen und FÖF (Förderverein Ökologischer Freiwilligendienste e.V.).

Durch die Vernetzung mit den BFD-Bundessprecher*innen, dem FÖJ Aktiv e.V., dem FÖJ und weiteren BFD-Zentralstellen wollen wir in gemeinsamen Themen besser zusammenarbeiten und unsere Ziele somit schneller erreichen.

 

Konkrete Ziele und deren Umsetzung

Bei unserem ersten Treffen haben wir die folgenden AGs gebildet, die zusammenarbeiten, um verschiedene Ziele zu erreichen, die wir hier vorstellen:

  • AG Struktur und Vernetzung

Wir arbeiten daran, das ÖBFD-Netzwerk in ganz Deutschland zu stärken und sowohl die Verbindungen zwischen den Bundesländern als auch die Verbindungen zu anderen Freiwilligendiensten zu verbessern, um die bestmögliche Erfahrung für alle Teilnehmer zu gewährleisten. Wir hoffen auch, die Struktur des Sprecher*innensystems zu verbessern, um es demokratischer und repräsentativer zu machen.

  • AG Öffentlichkeitsarbeit

Hier beschäftigen wir uns damit, den Außenauftritt, die offizielle Darstellung der ÖBFDler*innen zu verbessern, indem wir z.B. Social Media Kanäle aktualisieren. Wir hoffen, den ÖBFD bekannter zu machen und dazu beizutragen, ihm eine starke Identität zu verleihen, die sich von den anderen Freiwilligendiensten unterscheidet und die wertvollsten Aspekte des ÖBFD hervorhebt.

  • AG Support

Dieses Team stellt unsere Rolle als „Sprecher*innen“ in den Mittelpunkt. Wir wollen eine starke Unterstützungskultur unter den ÖBFD-Freiwilligen etablieren, in der diejenigen, die Fragen und Sorgen haben, sich an jemanden wenden können und so einfach und schnell wie möglich Unterstützung erhalten. Hier arbeiten wir auch daran, besser über die vorhandenen Ressourcen und Möglichkeiten zu informieren und uns in Kampagnen zu engagieren, um die Freiwilligen finanziell besser zu unterstützen.

Langfristige Ziele

Unser langfristiges Ziel für den ÖBFD ist ein „ÖBFD für alle“, was bedeutet, dass wir daran arbeiten werden, Zugangshindernisse zu beseitigen, damit eine vielfältige Mischung von Menschen teilnehmen kann. Dazu ist Arbeit in allen Bereichen erforderlich, von der Förderung des Systems in verschiedenen gesellschaftlichen Kreisen bis hin zu materiellen Verbesserungen des Systems selbst, was die Vergütung und die Leistungen angeht. Alle profitieren davon, wenn alle einbezogen und unterstützt werden.

Kontakt